2022-02-16

H1

… ungefährdeter Sieg im 3. Auswärtsspiel in Folge

HF Köllertal – TV Kirkel 16:23 (9:13)

Nach den zwei erfolgreichen Auswärtsspielen im Jahr 2022 ging es für die Burgherren am Sonntag den 13.02 zu den Handballfreunden aus Köllertal. Diese hatte man zuhause schon geschlagen und somit wollten die Kirkler auch diese zwei Punkte aus der Trimm-Treff-Halle entführen.

Das Spiel startete für die Burgherren sehr gut. Im Angriff gelang es sowohl über die Außen als auch über den Rückraum einfach Tore zu erzielen und in der Abwehr wurde konzentriert gearbeitet. Nach 20 Minuten hatte man bereits eine Führung von 3:11 erspielt und alles deutete auf einen sicheren Sieg hin. Nach einer Auszeit durch den Köllertaler Trainer verlor man leider ein wenig das Konzept. Allein Torhüter Marco Fuchs, der in diesem Spiel hervorragend hielt, war es zu verdanken, dass die Burgherren mit einer vier Tore Führung in die Halbzeitpause gingen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit verkürzte die Heimmannschaft den Vorsprung auf drei Tore. Näher ließen die Burgherren die Handballfreunde aus Köllertal allerdings nicht kommen, die über den gesamten Spielverlauf kein probates Mittel gegen die aggressive 6:0 Abwehr fanden. Besonders an Olli, der den Abwehrpart für Christof übernahm, war kein Vorbeikommen. Im Angriffspiel lief es an diesem Abend jedoch nicht so gut. Teilweise wurde zu schnell abgeschlossen oder die erarbeiteten Torchancen wurden nicht genutzt. Wichtig waren hier die drei aufeinanderfolgenden, einfachen Tore von Matze, mit denen man sich bis zur 40. Minute auf 11:18 absetzen konnte. Diese sieben Tore Führung ließ man auch nicht mehr schrumpfen und so konnte man am Ende den dritten Sieg in der Rückrunde verzeichnen.

Abschließend bleibt noch zu sagen, dass das Ergebnis deutlich höher hätte ausfallen können, wäre man im Angriff konzentrierter gewesen. Ein Lob geht an Mo, der sowohl von Links- als auch von Rechtsaußen wichtige Tore erzielte. Schlussendlich geht noch ein Dank an das Schiedsrichtergespann Mayer/Lentes für die Umsichtige Leitung des Spiels raus.






Für Kirkel spielten:
Marco Fuchs, Lukas Löhr (beide im Tor), Oliver Gress, Thijs van Donkersgoed (3),Robin Schweitzer, Marcel Brill (2), Christian Sorg (3), Christof Keller (6), Matthias Matheis(3), Moritz Pfaff (4), Benjamin Schanne (2)

Zurück...