2021-12-21

H1

… zerfahrenes Spiel mit Punkteteilung

HSG TVA/ATSV Saarbrücken – TV Kirkel 24:24 (12:13)

Nach dem Heimsieg gegen Elm-Sprengen wollten die Burgherren das erste Auswärtsspiel gewinnen und die nächsten zwei Punkte einfahren. Leider verletzte sich Christian unter der Woche im Training am Fuß und so musste man neben den Verletzten Matze und Johannes und dem erkrankten Jens auf einen weiteren Rückraumspieler verzichten.

Da nun nur zwei Rückraumspieler übrigblieben, musste unser Kreisläufer Thijs 60 Minuten auf Rückraummitte abreißen. Der Beginn des Spiels war sehr zerfahren. Sowohl die heimische Mannschaft als auch die Burgherren leisteten sich mehrere technische Fehler. Den Saarbrückern gelang es allerdings schneller ihr Spiel zu ordnen und somit konnten sich die Hausherren nach knapp 10 Minuten eine 7:3 Führung herausspielen. Angetrieben von einem starken Torhüter Lukas Löhr fanden die Kirkler langsam Lösungen gegen die 5:1 Abwehr der Gegner und unser Rechtsaußen Beni wurde gleich dreimal freigespielt und dieser ließ sich diese Chancen auch nicht nehmen. Leider konnte er nicht weiterspielen, da er sich einen Bluterguss im Oberschenkel zuzog. Die Burgherren kämpften sich innerhalb von drei Minuten auf 7:6 heran. Jedoch gelang es nicht eine Führung herauszuspielen und durch Unkonzentriertheit in der Abwehr ließ man den Gegner wieder auf drei Tore wegziehen. Durch eine Überzahl, in der die Saarbrücker ohne Torhüter spielten, gelang es zweimal den Ball in der Abwehr zu gewinnen und somit trafen sowohl unser Torhüter Lukas als auch unser Kreisläufer Jelle jeweils in das leere Tor. Die letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit waren sehr ausgeglichen und so ging es mit 12:13 in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es den Burgherren auf 14:16 davonzuziehen. Jedoch war man nicht in der Lage diesen Vorsprung zu halten oder sogar auszubauen und so stand es nach 38 Minuten 16:16. Anschließend war die Situation genau andersherum. Die Saarbrücker erspielten sich eine zwei Tore Führung, die jedoch in der 46. Minute wieder egalisiert wurde. Die letzten 10 Minuten waren sehr hektisch. Die Burgherren verpassten gleich mehrmals die Chancen alles klarzumachen. Durch gute Abwehrarbeit konnte man wieder Bälle gewinnen, jedoch fehlten im Angriff die letzten Körner, um das Spiel letztendlich für sich zu entscheiden. In den letzten 8 Minuten wurde von jeder Mannschaft nur noch jeweils ein Tor erzielt.

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Mannschaft das komplette Spiel gekämpft hat und ein Sieg definitiv im Rahmen des möglichen gewesen wäre. Jedoch fehlte in den letzten Minuten einfach die Knockout-Qualität, um beide Auswärtspunkte zu entführen. Großes Lob dennoch an die drei Rückraumspieler Christof, Marcel und Thijs, sowie unser Kreisläufer Jelle, welche alle 60 Minuten in Angriff und Abwehr gekämpft haben. Des Weitern Danke an die beiden Spieler Björn und Markus, welche aus der zweiten Mannschaft ausgeholfen haben und somit auch zum Punktgewinn beigetragen haben. Abschließend noch ein Dankeschön an das Schiedsrichtergespann aus Dudweiler für die faire Spielleitung.


Für Kirkel spielten:
Marco Fuchs, Lukas Löhr (1) (beide im Tor), Björn Schäfer, Christof Keller (5), Oliver Gress (1), Thijs van Donkersgoed (4), Marcel Brill (2), Robin Tobias Kohl (3), Moritz Pfaff (1), Markus Simon, Jelle van Donkersgoed (4), Benjamin Schanne (3)

Wir wünschen allen unseren Fans ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2022. Wir hoffen, dass wir uns alle im nächsten Jahr gesund in der Halle wiedersehen.

Zurück...